Meine Erfahrung mit domainFACTORY

Meine Erfahrung mit domainFACTORY

Meine erste Erfahrung mit domainFACTORY ist überaus positiv. Bei meinem momentanen Hoster für Internetseiten sind alle meine Seiten mehrfach im Monat, für mehrere Stunden offline. Und das oft zu den besucherstärksten Zeiten oder wenn ich gerade etwas neues veröffentlichen möchte.
Außerdem funktionieren sehr viele überaus wichtige Erweiterungen für die von mir verwendete Blog-Software WordPress nicht, die für ein anständig laufendes WordPress-System dringend benötigt werden. So funktioniert z. B. das Cachen nicht, was für schnellere Ladezeiten der Seiten sorgt  und damit für ein besseres Google-Ranking. Auch habe ich aus WordPress heraus keinen Zugriff auf die Datenbank und kann daher keine direkte Wartung vornehmen geschweige denn ein Backup machen. Und eine Internetseite ohne Backup ist eine tickende Zeitbombe. Ein Crash und die Arbeit von Monaten / Jahren ist weg.

Gutes Hosting-Paket

Ich habe also schon eine ganze weile (ca. ein Jahr) nach einem günstigen aber zuverlässigen Hoster gesucht. Ich habe immer wieder Angebote von Hostern und Testberichte von Vergleichsportalen gelesen. Stundenlang habe ich mich durch Kundenrezessionen gewälzt und bin immer wieder über den Namen  domainFACTORY gestolpert. Das war mit Abstand der einzige Name, über den so gut wie gar nichts negatives berichtet wurde. Na klar, hat auch domainFACTORY ein paar negative Kritiken bekommen. Aber im Vergleich zu anderen Hostern sind das nur sehr wenige. Außerdem bietet domainFACTORY äußerst attraktive Vertragsmodelle.
So habe ich mir gerade das “MyHome Plus” Paket für ein neues Internetprojekt gegönnt. Das Paket setzt sich zusammen aus:

  • 1 x de. Domain
  • 5 GB Webspace
  • Traffic unbegrenzt
  • 1 x SQL Datenbank
  • 5 GB  Mailspace
  • kostenlose Hotline

Webhosting von DomainFactory

6 Monate kostenloses Hosting

Das ist ein gutes Paket, dass für die meisten Internet-Projekte wie Blogs oder online Shops völlig ausreichend ist. Für das ganze habe ich eine einmalige Einrichtungsgebühr von 4,95€ bezahlt. Außerdem fielen 5,88€ für die de.Domain für ein Jahr an. Danach zahle ich 4,15€ im Monat für das Hosting. Wobei domainFACTORY zur Zeit ein Angebot hat, bei dem man die ersten sechs Monate nichts bezahlen muss. Mit anderen Worten: Nach der Einrichtungsgebühr, zahle ich ein halbes Jahr gar nichts mehr. Wenn ich Glück habe, wirft die neue Seite bis dahin genug einnahmen ab um sich selbst zu tragen.

Schnelles Einrichten

Das Buchen des Hosting-Pakets bei domainFACTORY war etwas mühsam. Die Internetseite und vor allem das zusammenstellen des Paketes ist etwas unübersichtlich und für Neukunden schlecht überschaubar. Hier könnte domainFACTORY etwas nachbessern und ihre Internetseiten etwas benutzerfreundlicher machen.
Nach dem Zusammenstellen des Hosting-Pakets gibt man noch seine Persönlichen Daten inkl. Bankverbindung an und bestätigt via PIN-Nummer, die man per SMS zugeschickt bekommt, seine Angaben und in dem Moment ist das Paket auch schon Freigeschaltet.
Das Freischalten der neuen de.Domain auf den Nameservern hat keine drei Stunden gedauert. Danach hatte ich vollen Zugriff auf alle Funktionen der Domain.

Domains bei DomainFactory registrieren und verwalten

Umzug zu domainFACTORY

Die neue Internetseite läuft jetzt seit ca. einer Woche und ich bin begeistert. Ich hatte noch nie eine Seite, die so schnell und stabil lief. Endlich kann ich WordPress einmal im vollen Umfang nutzen.
Ich werde domainFACTORY noch ein paar Wochen testen. Sollte hier nichts mehr schief gehen, ziehe ich wohl nach und nach mit allen meinen Seiten zu domainFACTORY.

Über Stephan Krahn 31 Artikel
Mein Name ist Stephan Krahn. Ich bin begeisterter Hobbyfotograf und Blogger. Hier im Blog findest du meine Fotos, die ich zum größten Teil in meiner Heimatstadt Bad Oldesloe gemacht habe. Ich gebe hier aber auch gerne einmal meine Erfahrungen preis, die ich mit verschiedenen Produkten gemacht habe.